7 TIPS FOR THE MOTIVATED BUT LAZY RUNNER

I don’t know about you, but I’ve always been torn between two sides.

asthetic: beach, flowy skirts and dresses, abs, coconut water, long beachy waves, roller skates, exotic fruit plates, bright leggings, acai bowls, yoga, a perky booty, …

reality: netflix marathons, fried chicken, IMDB watchlists that need to get shorter but keep getting longer and longer, baking, keeping up with the newest episodes, searching for gifs on tumblr post-episode, movie nights with friends, ordering in, trying out ridiculously unhealthy TASTY videos, fries, food shopping gilmore girls style, …

I find a lot of joy in food and tv, but this lifestyle is somewhat unhealthy. The possibility of the other imaginary scenario always excites me, but trying to be one or the other is really hard. When you have a browse on tumblr or instagram I always feel like there’s no inbetween. Either you’re an obsessed fangirl or a fitness pro. But what If I don’t want to choose? Am I even allowed to be talking about running on the Internet I I’m not posting #belfies?

Der heutige Post ist ein bisschen außerhalb meiner comfort zone. Ich hab teilweise das Gefühl, dass, wenn man keine regelmäßigen Fotos seiner Bauchmuskeln postet, man im Internet über Sport nicht viel zu melden hat. #belfie

Als Perfektionistin tue ich mir extrem schwer damit mich einer Sache nicht komplett hinzugeben. Wenn ich Sport mache und mich gesund ernähre übernimmt es meinen Alltag vollkommen, aber gleichzeitig komme ich schwer von meiner Bequemlichkeit weg. Wenn ich Serien schau ist es ohne fast food nicht komplett. Noch schwerer wird es bei einer Serie wie Gilmore Girls. An einem korrekten Netflix Tag gibt es kein aufstehen und ins Fitnesscenter gehen. Gesunde Desserts und fast food Alternativen gibt es im Internet mittlerweile unzählige, aber wenn ich mir mal ein cheat meal erlaube, werfe ich alles komplett bei Seite, weil ich mich fühle, als würde ich aufgeben. Geht eine Balance zwischen den zwei Seiten? Hier meine 7 Tipps wie ich es schaffe Laufen in mein faules Dasein zu integrieren.

tumblr_n2e95thiud1r1ah08o1_500

spagheteen:

i never run voluntarily so if u ever see me running you should start running too bc something is coming

  • ME: *DOES 10 SIT-UPS*
  • ME: VICTORIA SECRET HERE I COME

blissancity:

why have abs when you can have kebabs

you may have a hot body but i have a hot bucket of fried chicken so whos the real winner here

derrierequeen:

wow im hungry time for a small midnight snack like a few crackers or a dozen donuts and a steak

tumblr_mnxq6jga341qev7jqo1_500.gif

PODCASTS AND AUDIBLE

If you’re someone who gets bored when only listening to music while running, how about podcasts or audio books?

Remember way back when Grace Helbig and Mitchell Davis used to do their rants on youtube? They’re back! But now on her podcast: Not Too Deep. If you wanna do your ears a favor: Psychobabble by Tyler Oakley and Korey Kuhl. There’s nothing better to make a run more pleasurable than your favorite Youtubers making you laugh. In terms of audiobooks, I always choose the ones that are red by the author themselves. Even If you have the hard copy at home, it’s always nice to hear the author how they intended it to sound.

Wem Musik bei langen Läufen zu langweilig ist kann sich nach anderer Beschallung umhören (hehe pun intended). Den Tipp hab ich zwar selbst abgekupfert und deshalb kann ich allen faulen Läufern sagen: es funktioniert. Podcasts laufen bei mir sowieso 24/7 und gewohnte Stimmen, die mich während dem Laufen zum Lachen bringen, machen das Ganze viel angenehmer. Meine Empfehlungen:

Not Too Deep by Grace Helbig besonders:

Krampus – The Movie – with Mitchell Davis and Jack Ferry

Summer Rants! with Mitchell and Jack

Wer sich an die alten Videos von Grace und Mitchell erinnert „Grace and Mitchell’s RANTS“ erinnert, sie sind zurück! und es könnte nicht besser sein.

oder: Psychobabble with Tyler Oakley & Korey Kuhl

Ich komm nicht mehr so sehr zum Youtube-Süchteln wie früher und es ist ein einfacher Weg mit fav Youtubers up to date zu sein. Auch Hörbücher sind eine gute Beschäftigung. Meine Lieblingssorten sind die Hörbücher die von ihren Autoren selbst aufgenommen werden.

TIMING IS EVERYTHING

I’d love nothing more than to get my morning runs out of the way as soon as I wake up. I just feel really queasy when I run on an empty stomach. When I get up really early for a run, but eat something first and wait… well, there’s a big chance I’m gonna end up in bed again. I found that for me I enjoy running the most after I’ve already been productive in the mornings, like studying and I need a break. Running is a really nice way to procrastinate. But when my concentration is at a low I just kickstart my brain with a run. After a shower, I’m most likely to get to work again. Also, when I have something to do, but I want to get a run in, I’m not stressing out so much when I already did something beforehand. My runs tend to be the best in the afternoons or evenings. Finding out what times work for you can be a total gamechanger.

Die persönlich besten Umstände oder Tageszeit herauszufinden kann so einen großen Unterschied machen. Ich würde gerne gleich nach dem Aufstehen meine Morgenrunde erledigen, aber ich weiß, dass ich auf leeren Magen nicht laufen kann. Esse ich etwas, auch wenn es nur eine Kleinigkeit ist, muss ich warten und das verleitet mich dazu, wenn ich extra meinen Wecker gestellt habe, mich wieder hinzulegen. Am besten fällt es mir mich in meine Laufsachen zu schmeißen, wenn ich eine Pause brauche oder meine Energie am Nachmittag dahinschwindet. Wenn ich am Vormittag produktiv war und meine Konzentration sich verdünnisiert und Kaffee nicht mehr hilft, laufe ich eine Runde, um danach wieder konzentrierter weiter machen zu können. Der Druck ist auch nicht so groß, dass sofort wenn ich nach Hause komme, duschen und frühstücken schnell gehen muss um danach noch genug Zeit (zum Beispiel zum Lernen) zu haben. Deshalb gehe ich gerne mit ein Paar abgehakten Sachen meiner to-do Liste im Kopf Laufen und mache mir nicht so einen Stress. Wie gesagt, jeder muss seine eigene Tageszeit finden, für mich funktioniert Nachmittags am besten.

ALL OR NOTHING

I used to get really stressed out when someone tells me how my runs are supposed to look like, what I should eat before and after, what heart rate I should be on etc. etc.

Because I’d want to make it perfect I would stop running all together. Ladies and gentlemen as you might have guessed, this is not the way to go. I made peace with my style of running. If I’m running 2km that day, so be it. If I’m running longer than that, but I need to make a few breaks, so be it. It’s my run and nobody elses. If someone thinks it’s half-assed, so be it! My goal is not too push myself too hard. I’m not a fan of puking on a treadmill and falling off, Biggest Loser style (sidenote: I live for the first gym scenes in the Biggest Loser, this is not just an imaginary example)

Even If I need breaks I’ll be motivated to do less breaks next time. I’ll still be sweaty and tired, but happy and oh my god my shower’s gonna be amazing. Running improved my mental health a lot, so If I’m out there and I can’t keep up the pace with someone else, well too bad, but guess what: that’s not my main goal. My main goal is to keep wanting to get better and not getting fed up with it and stopping. Define your goals and work for it. But If you’re not focused on your time and distance, don’t let someone project their goals on to you.

Wenn mir jemand die Neusten Fitnesstheorien erzählt und mir erklärt wie und wann und welche Umstände mein Lauf haben muss, um meine Kilos auf der Waage zum Purzeln zu bringen, und das Optimus des Joggings zu erreichen, bekomme ich Schweißausbrüche. Der Perfektionismus in mir sagt Ja, meine sportliche Verfassung sagt Nein. Ich habe Jahre hinter mir, in denen ich alle Regeln befolgt habe, egal ob im Fitnesscenter oder beim Laufen und ja, ich habe Ergebnisse gesehen, aber längerfristig schaffe ich das „Instagram picture perfect fit fam life“ nicht. Wenn ich nach einer perfekten Zeit scheitere falle ich instant danach in einen größeren ungesünderen Lifestyle. Was ich so schade finde, wenn ich bedenke, dass Ausdauersport besonders für meine seelische Verfassung eine enorme Rolle spielt. Längerfristig funktioniert sowas für mich einfach nicht.

Wenn mein Lauf 2km dauert, dauert er 2km. Wenn ich 10km laufe und viele Pausen mache, mache ich eben viele Pausen. Wenn es nicht mehr geht, geht es nicht mehr, aber ich habe mehr erreicht, als nur auf dem Sofa zu sitzen.

Auch wenn ein Lauf keine Höchstleistung war, ich

  • bin trotzdem ausgepowert
  • die Dusche danach fühlt sich unglaublich an
  • ich bin ausgeglichener
  • vermeide den restlichen Tag ungesunde Sachen zu essen beziehungsweise mir vergeht der Appetit auf solche Dinge
  • ODER freue mich umso mehr auf eine kleine Sünde
  • war an der frischen Luft
  • bin motiviert mich zu steigern

Ich lass mir nicht mehr einreden, dass ein Lauf nicht richtig zählt, wenn man Pausen macht. Jeder kann sich mental pushen weiter zu machen und es soll vorkommen, dass einem dadurch übel wird und für manche ist das vollkommen in Ordnung so lange sie keinen Lauf unterbrechen. Für mich ist es jedenfalls kein Erfolgserlebnis Biggest Loser Style neben einen Busch zu kotzen. Aber dass soll jeder für sich selbst entscheiden.

tumblr_nc7t8gPGqJ1qikmd9o1_500.gif

LET’S MAKE IT A DATE

If you’re someone who loves to go for runs, you won’t need special convincing. But for someone who gets easily discouraged to put on some sport gear and go out and run: make it a date. If you’re meeting your friends at their house, why not bring your running shorts along and run home. You need to get home anyway. If you have a few friends to get back at, try running to their house, showing up sweaty and smelly and shower there. Pokémon Go while running allows you to hatch eggs faster and you can run from lure module to the next. By the time you’re home you made a healthy choice AND you leveled up. This is what accomplishment looks like. How about picking your food up from your favorite restaurant? Or walking your elderly neighbor’s dog? You’ll never know what’s gonna happen. Maybe an impromptu race with a delivery man? Your name in their will? There are a hundred ways for you not to motivate yourself to „just“ run.

„Eine Runde Laufen gehen“ ist für echte Läufer vielleicht so wichtig wie atmen. Wem es sich aber schwerer fällt, sich zu motivieren, fällt es vielleicht einfacher es in den Tag zu integrieren. Wenn man schon mal weg von zu Hause ist und sowieso wieder Heim muss kann man nach Hause laufen. Wenn man bei einem Freund oder Freundin oder bei der besseren Hälfte ist, einfach im Laufzeug auftauchen oder mitnehmen und die Strecke nach Hause laufen. Home is where your shower is. Wenn man jemanden nicht leiden kann, vielleicht dort hin laufen und verschwitzt ankommen und sich deren Dusche ausborgen. Ich hab keinen direkten Weg zum Stadtpark und ich gehe ungern zu Fuß. Wenn ich also in das Pokémon Mayhem der Stadt will, laufe ich hin, level up und laufe wieder heim. So habe ich nicht nur was für meinen Körper getan, sondern habe ein 10km Ei ausgebrütet, ein Mauzi, 5 Quapsel und ein mir neues Pokémon gefangen. Wenn das kein Erfolgsgefühl ist, weiß ich auch nicht. Wenn das Lieblingsrestaurant einen zu hohen Mindestbestellwert hat, sich vielleicht die Lieferkosten ersparen und selbst abholen und so die Pizza ohne Schuldgefühle verputzen. Wer weiß, vielleicht ergibt sich sogar ein spontanes Rennen mit einem Foodora Lieferanten. Mit dem Hund der älteren Nachbarin laufen gehen, man weiß nie, wieviel sich in ihrer Wohnung als potenzielles Erbe finden lässt. Es gibt viele Wege um sich nicht „nur“ für einen Lauf zu motivieren.

FITBLR

If you struggle with your weight a lot, chances there’s a point in your life where you’re relationship with food might’ve been not too healthy. If you search for hashtags like „fitspiration“ on instagram you can scroll hours and hours through pretty pictures of acai bowls, avocado toasts and perfect half naked bodies. It might motivate you, but when I don’t feel too great I might get a case of online jealousy, self doubt or get insecure. That’s why I recommend „Fitblr“, the tumblr fitness community. Their pictures are just as pretty, but they also document their ups and downs, how they do it and answer any question you might have. Because a lot of blogs on fitblr are recovery blogs they focus a lot on health, happieness, selfcare, how to get over a binge attack and not beat yourself up about it etc. It’s much more in depth, you’re not alone with your fitness journey. Your blog holds you accountable and reminds you why you started.

Wer schon lange mit seinem Gewicht Probleme hat, mag sich vielleicht mal in einer Situation wiedergefunden haben, in der die Beziehung die man nach einer Diät/Lifestylechange mit Essen aufgebaut hab, nicht die Gesündeste war. Normale Social Media „fitspiration“ Kanäle können vielleicht diese noch verstärken. Sich den ganzen Tag Fotos von schönen Avocadobroten und Acai Bowls und leichtbekleideten Körpern anzusehen, mag für manche motivierend sein, für manche sind Online Jealousy, Vergleiche und Selbstkritik ein Thema. Deshalb empfehle ich als Alternative die Fitnesscommunity von Tumblr „Fitblr“. Diese Blogs stehen den Instagram Bildern um nichts nach, aber gleichzeitig dokumentieren sie ihren Alltag, beantworten Fragen und motivieren sich gegenseitig, statt sich in einem Wettbewerb zu sehen. Was für mich jedoch am ausschlaggebendsten ist, ist dass viele einen Blog führen um ihre Recovery von diversen Essstörungen zu unterstützen und deshalb selfcare und happieness, cheat meals und ein positives body image dort promotet werden. 

CHECK YOURSELF OUT

I got so used to walking around in a bralet and shorts in my house. It all started with a fitness tip, where someone tried to tell me that If I’m already in gym clothes I’m definitely working out that day. But sweat proof clothes won’t change me not feeling a work out. But what it did change were my eating habits. If I can see my legs and my belly 24/7 I won’t be eating too much crap that day. There’s a huge difference in eating a tub of ice cream in your shorty shorts or your cozy oversized sweatpants. If you don’t believe my try eating a pack of crisps in your underwear in front of your mirror.

Don’t get me wrong. I don’t mean the occasional buy of your favorite sweets and looking forward to coming home and demolish them. I mean eating crisps you don’t even like, because they were at home and you’re bored. I’m really trying to reduce this and when I’m fully aware of my body I’m trying to nourish it. Not only because I notice a huge difference in my mood and fatigue.

I’m really trying to focus on body positivity. When I walk past a mirror and I’m feeling my Calvin Kleins… well, there’s no shame in telling yourself you’re looking damn fine! But then there are days where this gets a little bit harder and you might not be too happy about your body. This could be hormonal or because you ate something crappy and now you feel unhealthy, whatever. I used to wrap myself up in a blanket burrito and wallow in self-pity and drowning my sorrows in a tub of Ben & Jerry’s. Which makes total sense, but when you’re on your period you’re not supposed to make sense. Now I just go for a run. I stopped whining about things I have the power to change, there’s already too much out there that pisses you off, but have no control over.

Wenn es keine Minusgrade in meiner Wohnung hat, laufe ich gerne in einem Bralet und Shorts zu Hause herum. Das hat angefangen, als ich einem Fitnesstipp gefolgt bin, mit dem mir jemand einreden wollte, dass, sobald man im Sportgewand ist, sich das Laufen wie von selbst ergibt. Spoiler Alert: Wenn man richtig unmotiviert ist, hilft auch schweißfeste Kleidung nichts. Was aber mein ständiger Blick auf meine Beine und meinen Bauch bewirkt hat ist, dass ich viel mehr auf meine Ernährung achte. Man hat ein viel besseres Gespür für seinen Körper und will ihm Gutes tun und ihn nicht, böse ausgedrückt, als „Müllhalde“ missbrauchen. Ich challange jeden, der nicht weiß, was ich meine, vor dem Spiegel in Unterwäsche vor dem Spiegel eine Packung Chips zu essen. Nicht falsch verstehen, ich liebe alles frittierte und es geht mir nicht um die genüssliche Packung Jumpies, auf die man sich den ganzen Tag freut. Sondern um die Chips, die einfach nur herumliegen und man aus Langeweile isst, die man nicht im Traum selbst gekauft hätte, weil sie einem nur so lala schmecken. Und ich versuche auch den Großteil der Zeit gesund zu essen, weil ich einfach den Unterschied in Müdigkeit und Wohlbefinden feststelle. Mir geht es nicht rein um meine Figur.Was jedoch meine Bralet/Shorts Theorie angeht: Ich versuche mich in einem positiven Body Image zu üben, egal ob ich im Spiegel ein Bäuchlein sehe oder nicht. Und an manchen Tagen funktioniert das gut, ich gehe an einem Spiegel vorbei und mag was ich sehe, besonders wenn es Unterwäsche ist, in der ich mich gut fühle und ich bin Kat Dennings, aber es gibt auch Tage, wo mir einfach nicht gefällt was ich sehe. Da können unzählige Faktoren dahinterstecken, wieso. Meistens hormonell bedingt. Aber statt mich wie früher in meine Decke einzurollen und mein Selbstmitleid mit einer Packung Ben und Jerry’s ausräuchern zu wollen (was soviel Sinn macht), tue ich jetzt einfach was dagegen.

tumblr_nv4q2bb2oh1uzlmbho1_500

RAIN IS YOUR FRIEND

When it’s raining I have absolutely no desire to go outside. I don’t want to get my contouring and my curls on just to run from restaurant to cafe to car. So If I feel trapped inside when it’s raining and I want to go outside, I’ll run. This is the only time where I’ll actually experience walking in the rain, because movies romantisiced it way too much and I’m not about that life. I already forgot there are little tents for your body called raincoats and you can watch your fellow humans get really pissed off and envy you because there’s not a raincoat that goes with suits and get rain in their eyes and it’s really fun for you in your safe little tent. If you want to be rainy asthetics af, I recommend dramatic music to set the mood, for example my troye sivan playlist on my spotify.  

Ich weiß nicht, wie’s euch geht aber wenn es regnet gehe ich nur hinaus, wenn es sich nicht unbedingt vermeiden lässt. Selbst dann, suche ich gleich das nächste car2go. Aber seit ich laufe ist mir eines aufgefallen: Wenn du läufst bist du eh schon nass. Ob es dann auch noch regnet ist auch schon egal. Außerdem kann ich so meine romantische Filmvorstellung von: „Im Regen spazieren gehen“ ausleben. Um keinen Preis lasse ich mein vorsichtig aufgetragenes contouring vom Regen wegwaschen, you feel me? Ist ganz lustig anderen Menschen zuzusehen, wenn sie vor dem Regen flüchten, während du in deinem persönlichen Zelt herumläufst. Für einen dramatischeren Effekt empfehle ich hier Musik, wie die Troye Sivan Playlist auf meinem Spotify #asthetic

Well, these have been my tips. If you try them out, please let me know what you think! I’m always grateful for tips for the lazy, in case you’re like me. Happy running! or happy netflix and chill ♥

Wenn ihr etwas davon ausprobiert oder Tipps für mich habt, bitte schreibt mir! Bin immer froh über ein paar Tipps um faulen Menschen das Leben leichter zu machen. Viel Spaß beim Laufen! oder bei netflix und chill ♥

Follow my blog with Bloglovin